Erkältung

Symptome und Ursachen einer Erkältung

Eine Erkältung oder auch grippaler Infekt ist eine Infektion der oberen Luftwege durch Viren, die über Tröpfcheninfektion, z.B. Niesen oder Husten, leicht übertragen werden. Die Inkubationszeit, d.h. die Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch kann zwei bis etwa fünf Tage dauern. Zunächst befallen die Viren die Nasen- und Rachenschleimhaut und können von da aus die Bronchien oder die Nasennebenhöhlen überfallen. Kalte Finger, Zehen, Nase oder Ohren begünstigen gerade im Winter eine Erkältung. Der Betroffene fühlt sich anfänglich meist müde, niedergeschlagen, hat leichtes Fieber, Husten, Schnupfen und häufig auch Kopf-, Hals-, Glieder- oder Zahnschmerzen. Oft bleibt es nicht bei einem Befall von Viren. Bakterien nutzen das geschwächte Immunsystem und dringen zusätzlich in den Körper ein. In diesen Fällen spricht man von einer Sekundärinfektion. Der anfängliche Schnupfen, der zunächst wässrig-klar ist, wird dann dickflüssig und grüngelb.

 

Gängige Medikation einer Erkältung

Im Angebot unserer Versandapotheke finden sich sehr viele Mittel, um die verschiedenen Auswirkungen einer Erkältung zu behandeln.

Kann eine Grippe ausgeschlossen werden und verläuft die Erkältung mäßig, ist ein Arztbesuch nicht unbedingt nötig und nach ein bis zwei Wochen klingt der grippale Infekt wieder ab. Schonen Sie Ihren Körper, gönnen Sie sich viel Schlaf und viel Flüssigkeit. Neben stillem Wasser sind auch eine Reihe von Tees wie der Heumann Bronchialtee Solubifix, der Bombastus Erkältungstee, der Aurica Erkältungstee oder unser hauseigener Luitpold Erkältungstee mit Salbeiblättern, Fenchel, Ingwer und griechischem Bergtee sehr gute Mittel um begleitend eine Erkältung auszukurieren. Inhalieren sie heißen Wasserdampf mit Grippostad Erkältungsbalsam oder nutzen Sie das für Kinder speziell entwickelte Transpulmin Erkältungsbalsam zum Inhalieren oder Einreiben. Beide Mittel haben Eukalyptus -und Kiefernadelöl als Wirkstoffe und sorgen für einen freien Atem. Der Soledum Hustensaft löst den Schleim und erleichtert das Abhusten. Gegen Bronchitis hilft auch der Hustagil Thymian Hustensaft. Schnelle Hilfe gegen eine verstopfte Nase bietet das Nasic Nasenspray oder das Nasenspray con Ratiopharm. Die Nasentropfen der Aliud Pharma GmbH helfen gegen Schnupfen und bewirken ein Abschwellen der Nasenschleimhaut. Paracetamol oder Ibuprofen mindern die durch die Erkältung entstehenden Schmerzen. Meiden Sie Zigarettenrauch und nehmen Sie ausreichend Vitamine zu sich. Ergänzend zu einer gesunden Ernährung können Sie Vitamin C auch in Tablettenform (Vitamin C 1000 Filmtabletten), als Brausetabletten oder als Vitamin C – Kapseln von Ratiopharm zu sich nehmen.

Stöbern Sie selbst in der Kategorie Erkältungskrankheiten oder in den folgenden Unterkategorien und finden Sie das für Sie geeignete Mittel:

Grippale Infekte und Fieber,

hustenstillend,

husten- und schleimlösend,

Einreibemittel, Inhalate und Bäder,

Pflanzliche Husten- und Erkältungsmittel, Tees und Bonbons,

Schnupfen und Nasenpflege,

Nasennebenhöhlenentzündung,

Halsschmerzen und Heiserkeit,

Abwehrschwäche

Auch wenn Sport sonst sehr gesund ist, sollten Sie während einer Erkältung darauf verzichten, da sonst die Gefahr einer Herzmuskelentzündung besteht. Gönnen Sie sich doch lieber ein Tetesept Erkältungs – Bad.