Zahnschmerzen

Symptome und Ursachen von Zahnschmerzen

Wenn die Nerven in den Zähnen durch Druck, Entzündungen, Verletzungen oder Chemikalien gereizt werden, können Zahnschmerzen entstehen. Der häufigste Auslöser für Zahnschmerzen ist eine unbehandelte Zahnfäulnis durch Bakterien, die sogenannte Zahnkaries, gefolgt von Entzündungen der Zahnwurzel oder Zahnwurzelspitze bzw. des Zahnbetts. In letzterem Fall spricht man von Parodontitis. Hinzu kommen das Durchbrechen der Zähne bei Kindern sowie der Weisheitszähne bei Erwachsenen als mögliche Schmerzursache.

Bei einigen Krankheiten wie Angina pectoris, Gürtelrose, Kopfschmerzen, Migräne, Nasennebenhöhlenentzündung oder Ohrenschmerzen – strahlen Schmerzen bis in den Kiefer aus, täuschen also Zahnschmerzen vor.

 

Gängige Medikation von Zahnschmerzen

Das A und O gesunder Zähne ist die richtige und regelmäßige Pflege. Im Angebot unserer Versandapotheke finden Sie in der Kategorie Zahn- und Mundpflege ein reichhaltiges Angebot an geeigneten Pflegeprodukten für Ihre Zähne. Schauen Sie sich doch in den Unterkategorien Mundspülungen, Zahnpasta und Zahnpflege Bonbon um. Ihre Zähne sollten Sie zweimal pro Tag mindestens 3 Minuten lang mit fluoridhaltiger Zahncreme wie die zinnfluoridhaltige Meridol Zahnpasta putzen. Arbeiten Sie immer vom Zahnfleisch ausgehend, denn auch ein falsches Putzen kann Probleme wie Zahnfleischbluten verursachen. Es empfiehlt sich zudem zusätzlich Zahnseide wie die Oral B Zahnseide oder die Sensodyne Zahnseide extra sanft zu verwenden, um die Zwischenräume besser reinigen zu können. Im Angebot unserer Versandapotheke finden sich auch zahlreiche Zahnbürsten wie die Elmex Sensitiv, die für Kinder geeignete Elmex Junior Zahnbürste oder die Best Zahnbürste Vibration. Bei uns können Sie auch elektronische Zahnbürsten wie die elektrische Schallzahnbürste von Panasonic oder das Ultraschallgerät für die Mikro-Zahnreinigung Emmi Dental erwerben.

Gehen Sie zweimal im Jahr zum Zahnarzt und lassen Sie Ihre Zähne kontrollieren. Essen Sie wenig zuckerhaltige Lebensmittel und ernähren Sie sich gesund.

Bei starken Schmerzen können Sie umgehend einen Behandlungstermin bei Ihrem Zahnarzt vereinbaren oder einen zahnärztlichen Notdienst konsultieren. Mit einem kalten und feuchten Lappen oder einem in ein Handtuch eingeschlagenem Eisbeutel lassen sich die Schmerzen verringern. Salbeitee, z.B. von den Bombastus – Werken oder von Sidroga wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd. Auch wenn Ihre Schmerzen nachgelassen haben, sollten Sie den Zahnarzttermin wahrnehmen, denn in der Regel wird der Schmerz bei einem erkrankten Zahn wiederkehren und der Schaden am Zahn sich verstärken.