Übergewicht

Ein hohes Körpergewicht im Verhältnis zur Körpergröße wird als Übergewicht bezeichnet. Es gibt verschiedene Ermittlungsmethoden zur Berechnung von Übergewicht. Die bekannteste und gängigste ist die Ermittlung des Body-Mass-Index. Hierfür wird das Gewicht in Kilogramm durch die Körpergröße ins Quadrat geteilt. Ein berechneter Wert über 25 ist Indikator für Übergewicht. Bei einem Wert über 30 spricht man von Adipositas.

Beispiel:

Eine Person ist 1,63 Meter groß und wiegt 74 Kilogramm.

74 : (1,63)² = 27,85

Diese Person ist übergewichtig.

Ursachen für Übergewicht können sein: Überernährung bzw. ungesunde Ernährung wie Befriedigungsverhalten durch Naschen oder hoher Fruktose-Anteil in der Nahrung, der die Einlagerung von Fetten stimuliert, Bewegungsmangel, genetische, körperliche und psychologische Faktoren wie Veranlagung zum Übergewicht, Stoffwechselstörungen, Erkrankung der Schilddrüse, Lebensmittelunverträglichkeiten, Essstörungen oder Depression und Schlafmangel sowie Nebenwirkungen von bestimmten Medikamenten wie Antidepressiva und Kortison.

Meist wirken mehrere Faktoren nebeneinander auf das Körpergewicht ein. Zudem tragen die Veränderungen der Lebensgewohnheiten in Industrieländern, geprägt durch wenige körperliche Arbeit, aber hohe Verfügbarkeit an kalorienhaltiger und kostengünstiger Nahrung zur Steigerung des Gewichts bei. Gerade Kinder und Jugendliche sind betroffen. Der Anteil an übergewichtigen und adipösen Kindern nimmt in Deutschland stetig zu.

Folgen von Übergewicht und vor allem von Fettleibigkeit sind ein erhöhtes Risiko an Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bestimmte Krebserkrankungen, Minderung der Zeugungsfähigkeit, Beschwerden am Bewegungsapparat wie zu starkes Abnutzen der Gelenke und der Wirbelsäule, sowie das Sinken der Lebenserwartung und der Lebensqualität. Übergewichtige leiden meist unter erhöhten Blutfettwerten. Um diese zu optimieren ist es erforderlich, das Übergewicht stetig abzubauen und durch eine gesunde und regelmäßige Ernährung, sprich wenig Fette, Weißmehlprodukte und Zucker sowie körperliche Aktivität ein Normalgewicht zu stabilisieren.