Mit Diabetes reisen?

Eine chronische Krankheit wie Diabetes mellitus verlangt eine bestimmte Lebensweise und Behandlung, wie regelmäßige Blutzuckermessung, eine bestimmte Menge Essen oder Insulinspritzen. Früher haben viele Diabetiker wegen dieser Umstände möglicherweise keine Flugreisen unternommen. Heute sagen Experten, dass Menschen, die von Diabetes betroffen sind, durchaus auch Fernreisen genießen können. Voraussetzungen sind eine gute Planung der Reise und die Organisation der Utensilien, die griffbereit im Handgepäck bereit stehen müssen.

o

Tipps für die Reisevorbereitungen

Informieren Sie sich über landestypische Speisen. Anhand einer Broteinheiten (BE)-Tabelle können Sie dann den Kohlenhydratanteil bestimmen.

o

Tipp: Manche Hotels bieten ein internationales Buffet. Das macht die Speiseauswahl für Diabetiker leichter. Erkundigen Sie sich vor der Reise in Ihrem Hotel, ob es ein solches Angebot gibt. Falls Sie unsicher sind, nehmen Sie für die Anfangszeit zwei Zwischenmahlzeiten mit, deren BE Sie genau kennen, z.B. einen Apfel und Vollkornkekse.

Informieren Sie die Fluggesellschaft darüber, dass Sie Diabetiker sind und daher entsprechendes Zubehör sowie Insulin im Handgepäck mit sich führen. Eine entsprechende Diabetes-Bescheinigung stellt Ihnen Ihr Arzt aus. In diesem Dokument werden auch die Utensilien genannt, die Sie benötigen: Pens, Spritzen mit Nadeln, Insulin, Tabletten, Blutzuckermessgerät, Stechhilfe, etc.

Denken Sie an Ihren Diabetikerausweis. Das Webportal diabetesde.org bietet außerdem Übersetzungshilfen in mehreren Sprachen zum Download an. Im Notfall können Sie sich im Ausland damit verständlich machen.

o

Diabetikerzubehör – doppelt ist besser

Klären Sie am besten vor der Reise noch einmal mit Ihrem Arzt, welche Dinge Sie unbedingt einpacken müssen. Nehmen Sie sicherheitshalber alles Zubehör zweifach mit – im Koffer und auch zusätzlich im Handgepäck. Sie können nie wissen, ob Sie auf Ihren Koffer warten müssen, wenn dieser etwas verzögert ankommt. In Ihrer Versandapotheke finden Sie das passende Zubehör in der Kategorie „Diabetes“

o

Bei Flugreisen gilt: Insulin gehört ins Handgepäck

Nehmen Sie auch die doppelte Menge Insulin mit auf Ihre Reise. Wenn Sie fliegen, dann packen Sie Ihren Insulinvorrat auf jeden Fall ins Handgepäck. Die Temperaturen im Frachtraum des Flugzeugs sind zu niedrig für Insulin.

o

Loom Tour Duo

Tipp für heiße Strandtage: Zu hoch sollten die Temperaturen jedoch auch nicht sein. Denken Sie deshalb daran, eine kleine Kühlbox mit auf die Reise zu nehmen. Darin können Sie an heißen Strandtagen Ihr Insulin optimal lagern. Praktisch ist die Loom Tour duo Tasche. Mit ihrem cleveren Fächersystem bietet die kleine Nylontasche viel Stauraum für Ihr Diabetiker-Zubehör. Ein Kühlelement sorgt bei Bedarf für eine konstante Temperatur.

o

Zeitverschiebung überbrücken

Bei Reisen in den Westen bzw. in den Osten ergeben sich manchmal deutliche Zeitunterschiede. Diabetiker müssen daran denken, dass sich dies auf die Insulingabe auswirkt. Die Dosis muss an diese Zeitunterschiede angepasst werden. Mit kleinen Mengen Insulin können Sie diese Zeitunterschiede gut überbrücken. Lassen Sie sich vorher von Ihrem Arzt beraten, was Sie dabei beachten sollten.

o

Häufiger Blutzucker messen

In den ersten Urlaubstagen ändern Sie wahrscheinlich Ihre Gewohnheiten: Sie sind aktiver, bewegen sich mehr. Oder Sie genießen mit langen Entspannungsphasen Ihren Urlaub. Diese Aktivitäten zeigen sich auch im Blutzuckerspiegel. Experten empfehlen daher, gerade in den ersten Urlaubstagen häufiger den Blutzuckerspiegel zu messen.

o

Checkliste

 

Was gehört ins Handgepäck?

  • Ihr Diabetes-Tagebuch
  • der Diabetiker-Ausweis (international)
  • Ihre Chipkarte der Krankenkasse
  • die Bescheinigung des Arztes, dass Sie Diabetiker sind (z.B. für Kontrollen am Flughafen)
  • Insulin bzw. Tabletten zur Blutzuckersenkung
  • Teststreifen für Blutzucker und Azeton
  • Stechhilfe inkl. Lanzetten
  • Spritzen/Pens inkl. Ersatznadeln
  • ein Blutzuckermessgerät
  • Ersatzbatterien
  • Traubenzucker
  • 2 Zwischenmahlzeiten (z.B. Volkornkekse, Äpfel)
  • Glukagon

o

Was kommt in den Koffer?

  • eine kleine Kühlbox
  • Pens bzw. Spritzen mit Nadeln
  • Stechhilfe und Lanzetten
  • ein Blutzuckermessgerät
  • BE-Tabelle
  • Pflaster
  • Wundsalbe

o