Wasser

WasserWasser ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Wasserstoff und Sauerstoff und kommt auf der Erde als einziger Stoff in den drei verschiedenen Aggregatzuständen gasförmig (Wasserdampf), fest (Eis) und flüssig vor. Der menschliche Körper besteht bis zu über 70 Prozent aus Wasser. Ein Mangel an Wasser im Körper führt zu gravierenden Schäden, da die Funktionen des menschlichen Organismus, die auf das Vorhandensein von Wasser beruhen, eingeschränkt werden. Eine Dehydration zeigt sich durch Schwindel, Durchblutungsstörungen, Muskelkrämpfe und Erbrechen. Sie führt zu einer Exsikkose, d.h. zum Austrocknen des Körpers bis hin zum Tod.

Man geht von einem Tagesbedarf von mindestens 1,5 Liter bis 2 Liter Wasser aus. Bei Hitze und sportlicher Aktivität kann der Bedarf größer sein, da man einen Teil des Wassers wieder ausschwitzt.

Ein Trinken von mehr als 20 Liter am Tag führt ebenfalls zu gesundheitlichen Problemen, da Salze aus dem Körper heraus gelöst und ausgeschwemmt werden. Es kommt zur sogenannten Wasservergiftung, der Hyponatriämie, die zu permanenten neurologischen Schäden bis hin zum Tod führt.

Trinkwasser ist Süßwasser mit einem hohen Reinheitsgrad und darf keine krankheitserregenden Mikroorganismen, wohl aber ausreichend Mineralstoffe, enthalten. Die im Trinkwasser am häufigsten enthaltenen Mineralien sind Calcium, Magnesium und Natrium. In der Trinkwasserverordnung sind für die Inhaltsstoffe Grenzwerte und Bestimmungen festgelegt.

Mineralwässer werden künstlich erschlossenen oder aus natürlichen Quellen gewonnen, die ihren Ursprung in unterirdischen geschützten Wasservorkommen haben und frei von Verunreinigungen sind. Amtlich anerkannte Mineralwasser dürfen den Zusatz „natürlich“ tragen.

Tafelwasser ist eine Mischung aus Trinkwasser und Mineralwasser und damit kein natürlich gewonnenes Wasser.

Ein mineralstoffreiches Mineralwasser (mehr als 500 Milligramm Gesamtmineralien pro Liter) kann ein Viertel der empfohlenen Tagesdosis an Magnesium, Calcium und Natrium abdecken, unterdessen Leitungswasser meistens nur einen bedeutend kleineren Teil davon liefert.

Leitungswasser kann man mit Hilfe von Filterkartuschen von Kalk und anderen Stoffen, die den Geschmack beeinträchtigen, befreien. Auf diese Weise erhält man gesundes, weiches Wasser, welches sich optimal für die Zubereitung von aromatischen Tees und Kaffee eignet.