Appetitzügler

XLS Medical Appetitmanager

Appetitzügler bzw. Anorektika sind Präparate, die eine appetithemmende Wirkung durch eine Einflussnahme des Hunger- oder Sättigungszentrums auf den menschlichen Organismus zum Zwecke der Gewichtsreduktion haben. Ferner haben Appetitzügler häufig die Eigenschaft von Sympathomimetika und wirken auf den Blutdruck und die Herzfrequenz erhöhend, erweitern die Atemwege, steigern die allgemeine Leistung und sorgen somit für einen größeren Energieverbrauch. Dieser trägt dann zur Gewichtsreduktion ebenfalls bei. Molekular gesehen erhöhen Appetitzügler die Anzahl der Neurotransmitter Dopamin, Noradrenalin und Serotonin, die für eine Appetithemmung und die Steigerung des Grundumsatzes verantwortlich sind.

Bekannte Appetithemmer sind Aminorex, Cathin, Ephedrin, Phentermin, Fenfluramin, Sibutramin und Rimonabant. Manche dieser Appetitzügler haben allerdings so starke Nebenwirkungen wie pulmonale Hypertonie (Anstieg des Gefäßwiderstandes sowie des Blutdrucks im Lungenkreislauf) oder Herzklappenschäden, dass sie für therapeutische Zwecke nicht eingesetzt werden. Mittel, die Aminorex, Fenfluramin, Dexfenfluramin und Ephedrin enthalten, sind besonders in die Kritik geraten.

Zudem kann bei einer längeren Einnahme von Appetitzüglern eine Abhängigkeit entstehen. Bei der Zufuhr von Appetithemmern sollte man allerdings auch beachten, dass die Gewichtsreduktion immer nur auf den Einnahmezeitraum begrenzt bleibt. Ändert man seine Lebens- und Essgewohnheiten nicht, kehrt man schnell zu seinem Ausgangsgewicht zurück.

Ein Sättigungsgefühl kann zudem durch Aufquellen von Wirkstoffen im Magen erzeugt werden. Die XLS – Medical Appetitmanager Tabletten aus unserer Versandapotheke wirken nach diesem Prinzip.

o

Im Leistungssport gelten viele Appetitzügler als Dopingmittel.

o

o

Mate-Tee von Weltecke

Natürliche Appetitzügler

Eine Reihe von Lebensmitteln enthalten entweder Quellstoffe, Stoffe die das Sättigungsgefühl hervorrufen oder Stoffe, die das Hungergefühl hemmen. Die Wurzelknolle Tobinambur enthält beispielsweise Inulin, welches das Hungergefühl hemmt. Im frisch gepressten Orangensaft sind Pektine enthalten, die bewirken, dass Wasser länger im Körper bleibt und damit das Sättigungsgefühl anregt. Das in Tomaten enthaltene Chrom und das in Eiern vorrätige Zink wiederum, beeinflusst die Zuckerwerte und lässt das Sättigungsgefühl länger anhalten. Pfefferminztee zum Beispiel von Aurica aus dem Angebot unserer Versandapotheke verhindert Heißhungerattacken auf Süßigkeiten, da es allein durch den intensiven Geruch den Fettstoffwechsel der Leber und der Galle anregt.

Mate-Tee, zum Beispiel von Alexander Weltecke aus Ihrer Versandapotheke medikamente-per-klick.de, kann eine Diät durch seine appetithemmende Wirkung unterstützen. Er ist kalorienneutral, belebend, reich an Mineralstoffen, Spurenelementen und bioaktiven Pflanzenstoffen.

o