Durchfall

Symptome und Ursachen von Durchfall

Durchfall oder auch Diarrhoe ist keine Krankheit, sondern kann ein Symptom für eine Krankheit sein. Man spricht von Durchfall, wenn eine Stuhlentleerung häufiger als dreimal pro Tag stattfindet, die Konsistenz flüssiger als normal ist und/oder die Stuhlmenge sich vermehrt hat. Etwa dreißig Prozent der Deutschen leiden einmal im Jahr an Durchfall. Dauert dieser bis zu zwei Wochen an, spricht man von akuter Diarrhoe. Länger anhaltenden Durchfall nennt man chronische Diarrhoe.

Ein akuter Durchfall kann aufgrund einer Lebensmittelvergiftung, v.a. durch Staphylokokken oder Salmonellen, entstehen. Aber auch die durch Viren oder Bakterien verursachte Darmgrippe, eine Nahrungsmittelunverträglichkeit wie z.B. eine Laktose – Intoleranz oder auch die Einnahme bestimmter Medikamente können zum Durchfall führen. Eine Infektion mit Bakterien wie der Escherichia – coli – Stämme, Viren oder der Befall von Parasiten während eines Urlaubs führt sehr häufig zum sogenannten Reisedurchfall. Chronische Darmentzündungen oder Darminfektionen durch Parasiten wie Amöben oder Lamblien führen öfter auch zu chronischem Durchfall. Ein Missbrauch von Abführmitteln, das Reizdarm – Syndrom, Stoffwechselstörungen wie eine Schilddrüsenüberfunktion, bösartige Tumore oder auch Nachwirkungen einer Darmoperation können ebenfalls ursächlich für chronischen Durchfall sein.

Der wässrige, breiige, fettige oder blutige Stuhl kann stinkend und gräulich sein und mit koligartigen Bauchschmerzen, Blähungen, Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen einhergehen.

 

Gängige Medikation von Durchfall

Im Angebot unserer Versandapotheke finden Sie in der Unterkategorie Durchfallerkrankung viele Medikamente, die helfen. Die wichtigste Maßnahme gegen Durchfall ist eine ausreichende Flüssigkeits- und Elektrolytzufuhr, die Sie vor dem Austrocknen des Körpers bewahren sollte. Gern können Sie auf bewährte Hausmittel wie das Essen einer geriebenen Möhre oder Apfels zurückgreifen und meiden Sie milchhaltige Produkte. Zur symptomatischen Behandlung von akuten Durchfällen helfen beispielsweise die Imodium akut lingual Schmelztabletten, die man bequem unterwegs auch ohne Wasserzufuhr einnehmen kann oder die Lopedium akut Tabletten der Firma Hexal AG sowie die Loperamid akut Kapseln der 1A Pharma GmbH. Meiden Sie zudem Lebensmittel, bei denen Sie eine Unverträglichkeit festgestellt haben.

Bei chronischem Durchfall muss die zugrunde liegende Krankheit behandelt werden.